Yogini Workshop: Yoga & Menstruation

Der weibliche Zyklus hat eine bedeutende Wirkung auf das körperliche und das energetische Gleichgewicht einer Frau. Er beeinflusst die Stimmung, das Schmerzempfinden, aber auch die Kraft und Belastbarkeit des weiblichen Organismus. Mit der Menstruation selbst erfolgt ein Regulierungs- und Reinigungsprozess. Kann Yoga während der Menstruation krampflösend wirken? Sollte ich überhaupt Yoga praktizieren während der Periode? Gibt es Asanas (Körperübungen) und Atemübungen, die ich besser meide und welche die mir helfen? In dem 2-stündigen Yoga-Workshop begegnen dir Asanas, die den Unterleib entspannen, das Energiegefüge positiv beeinflussen und gleichzeitig Nerven und Geist beruhigen. Gleichzeitig erfährst du, wie du mit Hilfe von Achtsamkeit, Selbstwahrnehmung und Atembewußtsein die ausgleichende Wirkung zusätzlich unterstützen kannst. Für den Workshop sind keine Yoga-Vorkenntnisse erforderlich.  Anmeldung hier | noch Plätze frei!

Workshop: Körperliche Ausrichtung (Teil1): Füße, Knie und Handgelenke

O-Beine, X-Beine, Fuß- oder Handgelenkprobleme, …? Für das gesunde Einnehmen einer Yoga-Haltung ist das eigene Körperbewußtsein ebenso wichtig wie ein Basiswissen über die gesunde Ausrichtung des Körpers während des Yoga übens. Es geht beim Yoga nicht darum, sich in eine Asana (Yoga-Haltung) hineinzuzwingen, sondern sie an die individuell vorhanden Kraft und Beweglichkeit anzupassen. Dadurch ist gewährleistet, dass die Gelenke nicht ungünstig belastet oder gar noch zusätzliche Verspannungen in der Muskulatur entstehen. Die Energie kann ohne Blockaden fließen und der positive Effekt der Yogapraxis kann wirken. Dabei geht es nicht nur um die körperliche Haltung, sondern auch um die innerliche Haltung gegenüber sich selbst.  Erforsche in dem 2-stündigen Workshop deinen eigenen Körper, nehme ihn und seine anatomischen Gegebenheiten, aber auch seine Grenzen wahr und erfahre, wie du ihn in deiner Yoga Praxis gesund einsetzt. Der Workshop ist sowohl für erfahrene Yogi/nis geeignet, die ihre Körperwahrnehmung bewusst verfeinern wollen, aber auch für Einsteiger, die von Anfang gesund und bewußt üben möchten. Oder praktizierst du bereits Yoga und fühlst dich in der einen oder anderen Asana unwohl, es zieht vielleicht immer wieder an einer bestimmten Körperstelle unangenehm? Auch dann ist der Workshop für dich geeignet! Dieser Workshop lässt sich im Paket mit dem Workshop „Körperliche Ausrichtung Teil 2“ für nur 40,- € buchen oder aber auch einzeln für 23,- €.  Anmeldung hier | noch Plätze frei!

Workshop: Pranayama Grundlagen

Kumbhakas, wie die Atemtechniken in der Hatha Yoga Pratipika auch genannt werden, gehören neben den Körperübungen (Asanas) und der Meditation zu den wichtigsten Techniken des Yoga und werden in vielen Yogastunden, wenn überhaupt, oft nur wenig geübt. Gerade aber die Atemübungen sind es, die helfen, effektiv den Geist zu klären. Der Atem steht in Verbindung zu unserem Geist und spiegelt seinen inneren Zustand. „Prana“ steht für Lebenskraft, Lebensatem, aber auch für die den Körper durchdringende, kosmische Energie. Das Sanskrit-Wort „yama“ bedeutet kontrollieren, führen oder auch lenken, während der begriff „ayama“ für ausweiten oder auch fließen lassen steht. Erlebe deinen Atem, wie du ihn vielleicht noch nie erfahren hast. Bei diesem Workshop werden dir neben einer Auswahl an Pranayamas des Hatha Yoga noch weitere Atemtechniken aus dem Yoga näher gebracht. Pranaymas reinigen, klären, gleichen aus, energetisieren, beruhigen, entspannen und lassen dich neue Atemräume entdecken sowie deinen Atem vertiefen. Pranayama steigert dein Wohlbefinden und ist der Schlüssel zur Meditation. Eine sanfte Yogapraxis zu Beginn des Workshops bereitet uns auf die kommenden Atemübungen vor. Für den Workshop sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Anmeldung hier | noch Plätze frei!

Workshop: Körperliche Ausrichtung (Teil 2): Wirbelsäule & Schultergürtel

Rückenbeschwerden, Hohlkreuz, Schulter- oder Nackenprobleme, …? Für das gesunde Einnehmen einer Yoga-Haltung ist das eigene Körperbewußtsein ebenso wichtig wie ein Basiswissen über die gesunde Ausrichtung des Körpers während des Yoga übens. Es geht beim Yoga nicht darum, sich in eine Asana (Yoga-Haltung) hineinzuzwingen, sondern sie an die individuell vorhanden Kraft und Beweglichkeit anzupassen. Dadurch ist gewährleistet, dass die Gelenke nicht ungünstig belastet oder gar noch zusätzliche Verspannungen in der Muskulatur entstehen. Die Energie kann ohne Blockaden fließen und der positive Effekt der Yogapraxis kann wirken. Dabei geht es nicht nur um die körperliche Haltung, sondern auch um die innerliche Haltung gegenüber sich selbst.  Erforsche in dem 2-stündigen Workshop deinen eigenen Körper, nehme ihn und seine anatomischen Gegebenheiten, aber auch seine Grenzen wahr und erfahre, wie du ihn in deiner Yoga Praxis gesund einsetzt. Der Workshop ist sowohl für erfahrene Yogi/nis geeignet, die ihre Körperwahrnehmung bewusst verfeinern wollen, aber auch für Einsteiger, die von Anfang gesund und bewußt üben möchten. Oder praktizierst du bereits Yoga und fühlst dich in der einen oder anderen Asana unwohl, es zieht vielleicht immer wieder an einer bestimmten Körperstelle unangenehm? Auch dann ist der Workshop für dich geeignet! Dieser Workshop lässt sich im Paket mit dem Workshop „Körperliche Ausrichtung Teil 1“ für nur 40,- € buchen oder aber auch einzeln für 23,- €.  Anmeldung hier | noch Plätze frei!